Reservieren Sie online
From 85€ pro Person
Kontakt
kontakt
+377 98 06 41 59

Monte-Carlo Jazz Festival

John McLaughlin and the 4th Dimension with very special guest star Shankar Mahadevan - "Jazz-Rock-Ragas and Beyond"

John McLaughlin and the 4th Dimension with very special guest star Shankar Mahadevan - "Jazz-Rock-Ragas and Beyond"

John McLaughlin & the 4th Dimension sind am 28. November 2018 für einen musikreichen Abend in der Opéra Garnier Monte-Carlo!  

Informationen
  • Datum: 28. November 2018
  • Konzertsaal: Opéra Garnier Monte-Carlo
  • Konzertart: Nummerierte Sitzplätze
  • Einlass: 20:00 Uhr
  • Konzertbeginn: 20:30 Uhr
  • Dresscode: Angemessene Garderobe erforderlich
  • Mindestalter: 7 Jahre
  • E-Mail: ticketoffice@sbm.mc

John McLaughlin ist seit mehreren Jahren in Monaco sesshaft und erweist uns die große Ehre, seine legendäre Gruppe 4th Dimension (Etienne M’Bappe Bass, Gary Husband Keyboards, Ranjit Barot, Schlagzeug) wieder zu vereinen, um beim Monte-Carlo Jazz Festival sein neues Projekt vorzustellen. Eine Musik, die erneut westliche und indische Einflüsse und Techniken mischt, aber auf eine völlig andere Weise als bei der Erfahrung mit Shakti. Hierfür hat der britische Gitarrist mit dem indischen Sänger und Komponisten Shanka Mahadevan zusammengearbeitet, der mit der Gruppe für diesen absolut außergewöhnlichen Abend auf der Bühne stehen wird.

 

Mit seinen 76 Jahren wird John McLaughlin als einer der größten lebenden Gitarristen angesehen. Seine Karriere begann erst richtig mit der Aufnahme des Meisterwerks von Miles Davis In A Silent Way, mit dem er die Fusion von Jazz und Rock einleitete. 1970 bildete er das Jale Mahavishnu Orchestra und nimmt eine Handvoll Meisterwerke auf, die diesem neuen Musikgenre des Jazzrocks seinen Adelstitel einbringen. 1975 schaltet McLaughlin seine Gitarre ab, um sich auf das Studium der indischen Musik zu konzentrieren und bildet Shakti. Ein Akustik-Ensemble, in dem er auf einer Shakti-Gitarre spielt, mit der er sich den Klängen der Sitar annähert. Zu Beginn der 80er-Jahre arbeitete er mit den Gitarristen Paco de Lucia und Al di Meola zusammen, um seiner Fusion-Musik einen Hauch Flamenco hinzuzufügen.

 

Nach verschiedenen Gruppen, Mitwirkungen und Umgestaltungen findet der britische Gitarrist mit 4th sein Gleichgewicht und die Inspiration, um den letzten Teil seiner Karriere anzutreten, der garantiert nicht weniger kreativ wird. Nach einer Abschieds-Tournee durch die Vereinigten Staaten, bei der die Gruppe die Klassiker vom Mahavishnu Orchestra vor ekstatischen Massen gespielt hat, beschließt John, die Gruppe in das Projekt einzubinden, an dem er bereits seit einigen Jahren mit Shanka Mahadevan arbeitete. Das Monte-Carlo Jazz Festival ist besonders glücklich und stolz darauf, mit ihrer Mitwirkung rechnen zu dürfen. Wir können nun endlich die Musik entdecken, die den Geist des „Guitar Genius“ schon lange beschäftigt, der seine Kunst immer wieder neu erfindet.