Thermes Marins Monte-Carlo

Gesundheit, Entgiftungskur und Wellness unter dem Motto Qualität und Engagement

Seit Dezember 2015 erneuern die Thermes Marins Monte-Carlo jedes Jahr ihre Zertifizierung „Green Globe“. Tagtäglich setzen wir Maßnahmen im Sinne der nachhaltigen Entwicklung um und halten unsere Gäste dazu an, unserem umweltfreundlichen Beispiel zu folgen.

 

Wussten Sie schon?

Das 2014 gegründete „Monte-Carlo Green Spa Team“ zählt mittlerweile etwa 20 Mitglieder, die sich alle zwei Monate treffen, um den Einsatz sozialer, gesellschaftsbezogener, umweltbewusster und kultureller Maßnahmen zu beschließen.

Thermes Marins Monte-Carlo Monaco Restaurant l'Hirondelle

Soziale und gesellschaftsbezogene Maßnahmen

 

Die Thermes Marins Monte-Carlo planen das ganze Jahr über spezielle Veranstaltungen und greifen Hilfsorganisationen unter die Arme. Einige Beispiele:

 

  • Wir organisieren regelmäßig Ausstellungen mit Gemälden und Skulpturen von Künstlern aus der Region.
  • Unsere Mitarbeiter nehmen am Wohltätigkeitslauf „No finish Line“ teil, um Gelder für den Verein Children & Future einzutreiben, der sich wiederum für benachteiligte und kranke Kinder einsetzt. Für diesen Anlass haben wir sogar selbst Müsliriegel hergestellt und verkauft!
  • Weihnachten 2018: Mit Unterstützung des Zweckverbands SIVOM, Zweigstelle Villefranche-sur-Mer haben wir Spielzeug für die gemeinnützige Organisation „Les Restos du Cœur“ gesammelt.
  • Wir haben einen Mr. Potato Head aus recycelten Wasserflaschen gebastelt und Pflanzen umgetopft. Jedes Jahr nehmen wir an der grünen Woche „Monacology“ teil, die die Kinder an monegassischen Schulen für nachhaltige Entwicklung sensibilisiert.
  • Wir spenden außerdem Uniformen an den Verein SEB Humanitaire in Mali.

„Grüne“ Initiativen

 

  • Wir sind inzwischen zu echten Experten im Bereich Mülltrennung geworden.
  • Wir lassen unsere Broschüren auf umweltfreundlichem Papier mit der „Green Globe“-Zertifizierung drucken.
  • Zum Kochen verwenden wir Balsamico und Olivenöl aus biologischer Herstellung und bieten diese Produkte außerdem zum Verkauf im Restaurant an.
  • In der Mitte unserer Tische befinden sich Olivenbäumchen mit Wurzeln.
  • Wir haben Plastikröhrchen aus dem Barbereich verbannt genauso wie nicht biologisch abbaubare Kunststofftüten aus unseren gesamten Einrichtungen.
  • Wir verzichten auf Plastikflaschen und bieten unseren Kunden stattdessen Wasser mit verschiedenen Geschmacksrichtungen an (Zitrusfrüchte, Minze usw.), das wir ihnen in Bechern aus biologisch abbaubarem Material servieren.  Was möchten wir damit erreichen? Wir wollen keine Plastikflaschen mehr verwenden und unseren Kunden dafür lieber Wasser mit einer gesundheitsfördernden/entgiftenden Wirkung anbieten.
  • Die Verpackungen für unsere Snacks werden im Hinblick auf eine effiziente Mülltrennung entwickelt.
  • Im Juli 2018 haben wir eine Patenschaft für die Bienenstöcke der heimischen Dunklen Europäischen Biene auf dem Bauernhof Ferme Boutons d’or im Nizzaer Hinterland übernommen.
  • Durch die Verwendung von Meerwasser für unsere Swimmingpools senken wir den Einsatz von Chlor.
  • Wir organisieren regelmäßig kostenlose Konferenzen mit einem Referenten aus dem Gesundheitssektor (z. B. Ärzte oder Ernährungsberater).
  • Schließlich haben wir ein Malbuch für kleine Kinder entworfen, um ihr Bewusstsein für die Umwelt und den Schutz der Meeresressourcen zu schärfen.

 

Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr und sind motiviert, die eingeschlagene Richtung weiterzuverfolgen, um im Dezember 2019 die Zertifizierung „Gold Standard“ zu erlangen!

Thermes Marins Monte-Carlo Monaco